Fußgänger von Unbekanntem bedroht – Kripo ermittelt

WÜRZBURG. Am Samstagmorgen ist ein 62-Jähriger von einem Unbekannten unter anderem unter Vorhalt eines Messers bedroht worden. Der Täter forderte von dem Mann Bargeld. Nachdem dieser sich vehement weigerte, ergriff der Unbekannte die Flucht. Verletzt wurde niemand. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 07.00 Uhr war der 62-Jährige zu Fuß auf dem Gehweg in der Dreikronenstraße in Richtung der Alten Mainbrücke unterwegs. Ungefähr auf Höhe Katzengasse soll ihm dann ein Unbekannter entgegengekommen sein und von dem Fußgänger einen geringen Bargeldbetrag gefordert haben. Als dieser der Forderung nicht nachkam, soll der Täter den 62-Jährigen mit einem Messer bedroht haben. Als auch dies den Mann nicht beeindruckte, rannte der Unbekannte in Richtung Alte Mainbrücke davon. Nachdem die Polizei erst einige Zeit nach der Tat von dem Vorfall informiert worden war, hatte sich eine Fahndung vor Ort erübrigt.

Von dem Unbekannten liegt den Beamten folgende Beschreibung vor: Er war ca. 30 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß und mit einer schwarzen Jacke und Hose bekleidet. Ferner trug der Täter dunkle Schuhe. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich bitte bei der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 melden.