Fahrzeug in Flammen

 

Am Freitag, gegen 08:00 Uhr, leuchteten die Kontrollleuchten eines Pkw Volvo unvorhergesehen auf.
Das Fahrzeug wies den Fahrer an, das Fahrzeug abzustellen und den Service zu informieren.
Geistesgegenwärtig fuhr der Fahrzeugführer sofort den nächsten Parkplatz an der A7 an. Kaum hatte er seinen Pkw dort abgestellt schlugen Flammen aus dem Motorraum.

Die sofort verständigten Feuerwehren aus Kitzingen und Marktbreit konnten das Firmenfahrzeug nicht mehr retten. Der Volvo brannte komplett aus.

Darüber hinaus entstand ein Sachschaden an der Fahrbahndecke.

Insgesamt wird von einem Sachschaden in Höhe von ca. 43.000 Euro ausgegangen.

Die Ursache für den Fahrzeugbrand dürfte nach ersten Ermittlungen ein technischer Defekt gewesen sein.

Niemand wurde verletzt.