Erst Unfall verursacht – dann noch Diebesgut gefunden

KIST, LKR. WÜRZBURG; DETTELBACH, LKR. KITZINGEN. Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der A 3 bei Kist  – wie bereits berichtet – ein Auffahrunfall bei dem fünf Personen leicht verletzt worden waren. Im Rahmen der Unfallaufnahme kamen die Beamten der Autobahnpolizei auf weitere Straftaten, die dem Unfallverursacher und seiner Partnerin zur Last gelegt werden.

 Der 29-jährige Mann war leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt worden. Am frühen Nachmittag ließ er sich von seiner Partnerin abholen und wie vereinbart zur Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried am Mainfrankenpark bringen. Die 39 Jahre alte Frau hatte zuvor sein Gepäck aus dem Unfallfahrzeug geholt.

Im weiteren Verlauf bemerkten die Polizisten nicht nur bei ihm sondern auch bei der Frau drogentypische Auffälligkeiten. Tests bei beiden ergaben Hinweise auf den Konsum von Amphetamin und Metamphetamin. Blutentnahmen folgten. In seinem Gepäck hatte der 29-Jährige außerdem 11 Tütchen mit Metamphetamin deponiert. Das Rauschgift wurde sicherstellt.

Im Fahrzeug der Frau und in dem Unfallfahrzeug entdeckten die Beamten außerdem diverse Werkzeuge, die erfahrungsgemäß zu Aufbrüchen verwendet werden. Deshalb nahmen sie auch die anderen zum Teil hochwertigen Gegenstände im Pkw der Frau genauer unter die Lupe.

Bei umfangreichen Ermittlungen wurde bekannt, dass zwei Mobiltelefone aus Einbrüchen im Bereich von Freising und München stammen, eine Fotoausrüstung und ein Notebook bei zwei Kfz-Aufbrüchen in Frankfurt entwendet wurden. Weiteres Computerzubehör konnte Diebstahlen in Fürstenfeldbruck und einer bestohlenen Frau aus Regensburg zugeordnet werden. Ob das Pärchen für weitere, bereits bekannte Einbrüche im Raum Frankfurt in Frage kommt, wird derzeit durch die zuständige Kriminalpolizei abgeklärt.

 

Gegen beide Personen, die keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben, wird nun unter anderem wegen Verdachts der Hehlerei, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Drogeneinwirkung ermittelt. Sie wurden vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen beide Verdächtigen Haftbefehl erließ. Sie sitzen nun hinter Gittern