Empörung im Saarland – Entschuldigung aus Würzburg: Saarbrücken-Anhänger unter Generalverdacht?

Für großes Aufsehen hat ein im Internet veröffentlichter Brief im Vorfeld der Relegationsspiele zwischen den Würzburger Kickers und dem 1. FC Saarbrücken gesorgt: die Polizei-Inspektion Würzbug und der bayerische Hotel- und Gaststättenverband hatten vor den Fans aus Saarbrücken gewarnt – Gaststätten wurde empfohlen, „Getränke und Speisen sofort am Tisch abzurechnen“, bei Randalierern solle man sich umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen. Auch bei Zimmer-Reservierungen von Gruppen aus Saarbrücken wurde empfohlen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, um möglich Sicherheitsmaßnahmen zu besprechen. Vor allem bei den Anhängern aus dem Saarland hat dieses Schreiben für Empörung gesorgt – aber auch die Würzburger Kickers haben sich von diesem Schreiben distanziert. Mittlerweile haben sich die Urheber des Anschreibens für den Wortlaut auch entschuldigt. Wieviele Fans an diesem 31. Mai in Würzburg überhaupt ins Stadion dürfen, will die Stadt Würzburg übrigens am Freitag bekannt geben.