„Earth Hour“ 2017 am 25. März

Am 25. März ist es wieder soweit, die alljährliche „Earth-Hour“ findet statt. In Millionen von Haushalten Weltweit geht dann ab 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus und der Klimawandel wird gebremst. Die von der Umweltstiftung „WWF“ ins Leben gerufene Aktion findet bereits zum 10. Mal statt und setzt sich immer mehr durch, auch große Städte sind dabei, indem sie ihre Wahrzeichen wie z. B. die „Golden Gate Bridge“ oder das Kolosseum in Rom verdunkeln. Über 200 Städte und Gemeinden in Deutschland sind dabei auch aktiv, so auch Würzburg. Die Lichter an der Festung, dem Käppele, am Rathaus und am Dom werden für eine Stunde abgeschaltet. Umweltreferent Wolfgang Kleiner bittet auch Würzburgerinnen und Würzburger daran teilzunehmen. „Mit der Earth Hour kann sich jeder stark machen für mehr Klimaschutz und einen lebendigen, artenreichen Planeten“ so Kleiner. Wer mitmachen möchte, kann sich unter  www.earthhour.wwf.de  registrieren oder Tipps zum Klimaschutz finden.