Campus Hubland bekommt Neubau des Zentrums für Topologische Isolatoren

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat heute den Neubau eines Zentrums für Topologische Isolatoren für die Universität am Campus Hubland Süd mit Kosten von 12,6 Millionen Euro gebilligt. Laut Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder soll der Forschungs- und Wissenschaftsstandort Würzburg durch den Bau gestärkt werden. Bei dem Vorhaben handelt es sich um einen Forschungsbau, an dessen förderfähigen Gesamtkosten sich der Bund mit 50 Prozent beteiligt. Die Investition ist notwendig, da zu experimentellen physikalischen Forschungen an Halbleitern diese Topologischen Isolatoren notwendig sind.