Café muss wegen Rauchentwicklung geräumt werden

Brandverdacht in der Neubaustraße. Gegen 16:30 erreichte die Leitstelle der Polizei in Würzburg einen Anruf über einen Kellerbrand unterhalb eines Cafés. Da es keine Klarheit über möglicherweise eingeschlossene Personen in dem Haus gab, schickte die Leitstelle einen Löschzug und mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes an die Einsatzstelle. Noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen, war das Haus geräumt und die Feuerwehr konnte in den Keller vordringen. Dort stellte sich heraus, dass glimmendes Laub die Verantwortung für die Rauchentwicklung hatte. Die Feuerwehr beseitigte den Rauch mit einem Hochleistungslüfter. Durch das schnelle Handeln der beteiligten kam es zum Glück zu keinen Verletzten.