Beziehungsdrama in Zell am Main: Ermittlungen wegen versuchter Tötung

 

Am Donnerstagabend hat ein 27-Jähriger aus Zell am Main einen zwei Jahre Jüngeren mit einem Brotmesser angegriffen und verletzt. Dabei handelt es sich offenbar um eine Beziehungstat. Der Angriff fand in der Wohnung einer 21-Jährigen statt. Sie lebte dort noch mit ihrem Exfreund zusammen. Nach Angaben der jungen Frau hatte sie sich von dem 27-Jährigen schon vor einiger Zeit getrennt. Während dessen Abwesenheit bekam sie Besuch von ihrem neuen Freund, dem mutmaßlichen 25-jährigen Opfer. Als ihr Ex-Freund dann doch früher als erwartet zurück nach Hause kam, kam es in der Wohnung zu einem Aufeinandertreffen zwischen den beiden Männern. Wobei der 27-Jährige dann den 25-Jährigen mit dem Brotmesser angriff. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.