Benzinbettler in Unterfranken unterwegs

In Unterfranken sind seit Anfang diesen Monats mehrere Fälle von Benzinbettlern bekannt. An vielbefahrenen Bundes- oder Landstraßen wird vor älteren Pksw mit osteuropäischen Kennzeichen gewarnt. Die Insassen versuchen oft andere Autofahrer anzuhalten, um aus Benzinmangel nach Bargeld bitten. Benzinbettler wurden unter anderem in Amorbach, Elsenfeld, Lülsfeld, Karlstadt, Gräfendort und Bischofsheim a.d. Röhn gesichtet. Bislang kam es zu keinen Straftaten. Die Polizei bittet um Vorsicht bei der Pannenhilfe.