Basketball: TG s.Oliver Würzburg wirft Favorit Quakenbrück aus den Play-Offs

Der Siebte der Pro-B Süd hat den Zweiten der Pro-B Nord aus dem Play-Off-Achtelfinale geworfen: im entscheidenden dritten Spiel gewinnt die Mannschaft von Trainer Peter Günschel in Quakenbrück mit 76:72 und holt sich die Serie mit 2:1 Siegen.

Erneut holt sich Würzburg mit 47:34 deutlich die Rebound-Statistik – vor allem Georg Voigtmann ist unter dem Korb kaum zu bremsen und angelt sich gleich 13 Abpraller – dazu kommen 10 Punkte. Ohne Max Ugrai, aber mit Lukas Wank (19 Punkte) kann der Außenseiter die Partie für sich entscheiden.

Vor allem Marcellus Barksdale zeigt erneut eine starke Vorstellung und kommt am Ende auf 23 Zähler, 8 Rebounds, 5 Vorlagen und 3 Blocks.