Basketball, Pro-B: Kampf um die beste Ausgangsposition für die Playoffs

TG Würzburg Baskets Akademie tritt bei den EN BASKETS Schwelm an

Die Playoff-Qualifikation und damit den angestrebten Klassenerhalt hat die TG Würzburg Baskets Akademie seit dem vergangenen Wochenende in der Tasche. Jetzt geht es für die Schützlinge von Headcoach Sören Zimmermann noch darum, sich an den letzten drei Spieltagen die bestmögliche Ausgangsposition für das ProB-Viertelfinale zu sichern. Am Samstag treten die Würzburger beim Tabellenachten EN BASKETS Schwelm an. Alles andere als eine leichte Aufgabe: Die Gastgeber wollen sich nach drei Niederlagen in Serie mit einem Heimsieg ihren Playoffplatz sichern.

Von Platz drei bis Rang acht ist noch alles drin für den Aufsteiger aus Unterfranken, der wie die Schwelmer seit drei Spielen auf einen Erfolg wartet. Aktuell liegt die TGW Baskets Akademie mit elf Siegen und acht Niederlagen punktgleich mit Rhöndorf und Hanau auf Rang vier, die EN BASKETS Schwelm haben in der ausgeglichenen ProB Süd als Tabellenachter nur zwei Siege weniger. Von ihren zehn Heimspielen haben die Westfalen vier gewonnen und seit Ende November keinen Erfolg mehr vor eigenem Publikum eingefahren. Der letzte Auswärtssieg der Akademiker datiert von Mitte Dezember.

„Wir haben unser Saisonziel Klassenerhalt erreicht, der Druck ist weg. Das gibt uns die Möglichkeit völlig befreit aufzuspielen. Mit einem Sieg hätten wir mindestens den sechsten Platz sicher“, sagt Zimmermann: „Wir haben diese Woche gut trainiert. Durch die gleichzeitige Ansetzung des ProA-Spiels in Chemnitz wissen wir aber noch nicht genau, in welcher Besetzung wir antreten können.“

Die Schwelmer Top-Scorer Chris Johnson (17,5 Punkte/5,6 Rebounds pro Spiel), Sebastian Schröter (13,4 Punkte/6,4 Punkte/42 Prozent Dreierquote) und Jody Johnson (11,4 Punkte/7,7 Rebounds) waren auch im Hinspiel in der Würzburger Feggrube die besten Werfer: Sie erzielten 57 der 80 Schwelmer Punkte beim hart umkämpften 88:80-Sieg der TGW Baskets Akademie. Seit dem 7. Spieltag hat das Trio Verstärkung durch Spielmacher Matthias Perl (10,4 Punkte / 4 Assists pro Spiel) bekommen, der ebenfalls zweistellig punktet.

Ihr letztes Heimspiel der ProB-Hauptrunde bestreitet die TG Würzburg Baskets Akademie am 28. Februar um 20 Uhr im TGW-Sportzentrum Feggrube gegen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau. Die Generalprobe vor den Playoffs findet am 7. März beim TV Langen statt.