Badesalze oder Kräutermischungen: Modedrogen fordern immer mehr Todesopfer

Ob Alkohol, Kokain oder Cannabis – Jugendliche nehmen Drogen und das nicht erst seit gestern. Das war das Thema des 16. Forums Jugendhilfe des Kreisjugendamtes Würzburger, an dem über 100 junge Menschen teilgenommen haben. Die derzeitigen Modedrogen heißen Kräutermischungen oder Badesalze. Die harmlos klingenden Namen und dass man die Drogen ganz einfach aus dem Internet bestellen kann, sind aber genau das Gefährliche an den Drogenmischungen. Denn man kann nie genau sagen, welche Inhaltsstoffe sie haben und was man eigentlich genau konsumiert – die Zusammenstellungen der Drogen ändern sich fast schon wöchentlich. Immer wieder kommen junge Menschen nach dem Konsum ins Krankenhaus oder sterben an den Folgen. Allein in Unterfranken waren es in den letzten Monaten drei Todesfälle aufgrund des Konsums von Badesalzen oder Kräutermischungen.