B22 Dettelbach: Rollerfahrer verstirbt nach schwerem Unfall im Krankenhaus

 Bei einem Verkehrsunfall auf der B 22 ist am Dienstagnachmittag ein 78-jähriger Rollerfahrer lebensbedrohlich verletzt worden.  Kurz nach 15.00 Uhr wollte der Mann nach derzeitigem Ermittlungsstand die Bundesstraße von einem Feldweg aus in Richtung Neuhof überqueren. Offenbar übersah er dabei einen von Dettelbach kommenden Mercedes, der mit drei Personen besetzt war und wurde von dem Wagen frontal gerammt.

Ohne Helm unterwegs

Der Rollerfahrer, der keinen Helm trug, erlitt bei dem Verkehrsunfall schwerste Kopfverletzungen. Er wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Nach aktuellen Erkenntnissen ist der Gesundheitszustand des Mannes nach wie vor kritisch.

Dienstagabend nun die traurige Nachricht: der Roölerfahrer erlag seiner lebensbedrohlichen Verletzungen.

Autoinsassen leicht verletzt

Am Steuer des Mercedes saß eine 62-Jährige aus dem Landkreis Würzburg. Sie und ihre sechs Jahre jüngere Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Ein weiterer Mitfahrer im Pkw kam mit dem Schrecken davon.

 Vollsperrung der B22

Aktuell (16.45 Uhr) ist die Bundesstraße zwischen Dettelbach und dem Mainfrankenpark komplett für den Verkehr gesperrt, der von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet wird. Zur Klärung des exakten Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg auch ein Sachverständiger eingeschaltet.