50 Jahre Bratwurst am „Schwarzen Moor“

Seit 50 Jahren werden am Schwarzen Moor, einem der beliebtesten Ausflugsziele der Rhön, Bratwürste gegrillt. In der Nähe des heutigen Dreiänderecks von Bayern, Hessen und Thüringen gelegen, konnte man am Schwarzen Moor, bis zum Fall des Eisernen Vorhangs im Jahr 1989, über die damaligen Grenzanlagen hinweg, in die frühere DDR hinein sehen. Ein Teil der Sperranlagen ist bis heute als Denkmal erhalten und das Schwarze Moor – mit seiner faszinierenden Flora und Fauna – ebenfalls noch immer eine Erkundungstour wert.

Und noch etwas ist gleich geblieben: ein Besuch des – seit ein paar Jahren überdachten – Bratwurststands, ohne den es für viele Besucher einfach nicht geht. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Bratwurst am Schwarzen Moor gibt es am 17. und 18. Mai ein großes Fest. Jessica Oldenburger hat darüber mit Roland Fuchs, dem Pächter des Treffpunkts am Schwarzen Moor, gesprochen.