5 Millionen Euro Förderung für Mainfränkische Werkstätten GmbH

Der Freistaat Bayern stellt in diesem Jahr insgesamt 57 Millionen Euro für die Schaffung von inklusiven Wohnungen, Werkstätten und Förderstätten zur Verfügung. 5,2 Millionen Euro gehen davon nach Unterfranken an die Mainfränkische Werkstätten GmbH. Mit dem Geld soll eine neue Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Neuendorf im Landkreis Main-Spessart errichtet sowie neue Förderstättenplätze geschaffen werden. Es werden 120 Arbeitsplätze in der Werkstätte und 18 Plätze in der Förderstätte entstehen. In Förderstätten werden Menschen mit schwerer Behinderung beschäftigt. Ziel ist es, die Folgen der Behinderung zu mildern, ihnen eine Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen und ihre Familien zu entlasten. Ganz wichtig sind die dabei sich entwickelnden Kontakte zu Mitmenschen, also die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Derzeit gibt es in Bayern bereits rund 35.000 Arbeitsplätze in Werkstätten für Menschen mit Behinderung, dazu rund 5.400 Plätze in Förderstätten.