20jähriger nach Unfall bei Biebelried verstorben

BIEBELRIED, LKR. KITZINGEN. Der 20-jährige Fahrer eines Kleintransporters, der am Mittwoch auf der A7 verunglückt war, ist am Samstag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Der junge Mann touchierte einen Sattelzug und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der 20-Jährige wechselte am Autobahnkreuz Biebelried kurz vor der Abfahrt zur A3 von der linken auf die rechte Fahrspur. Hierbei unterschätzte er offensichtlich den Abstand zu einem auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug und touchierte diesen. Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und in ein naheliegendes Krankenhaus geflogen. Am Samstag erreichte die Polizei die Mitteilung, dass der 20-Jährige im Krankenhaus verstorben ist.

Nach aktuellem Ermittlungsstand ist ein Fremdverschulden auszuschließen. Die Unfallermittlungen werden von der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried geführt.