2. Fußball-Bundesliga: Würzburger Kickers steigen ab

Die Würzburger Kickers haben es nicht geschafft: auch am letzten Spieltag gelingt der Befreiungsschlag nicht: der Aufsteiger muss sich in Stuttgart mit 1:4 geschlagen geben und steigt ohne einen einzigen Sieg in der Rückrunde direkt wieder ab.

Nejmeddin Daghfous hätte Würzburg mit einer Riesen-Möglichkeit in Führung bringen können – aber er verpasst die Führung, die stattdessen der VfB besorgt (32.). Nach dem Wechsel sorgt Torjäger Simon Terodde für das 2:0, ehe Tobias Schröck nach einer Ecke für den überraschenden Anschlusstreffer sorgen kann. Wieder Terodde und Ginczek sorgen in der Schlussphase für klare Verhältnisse – 4:1 der Endstand für den neuen Zweitliga-Meister. Würzburg geht in die dritte Liga.

Den ausführlichen Bericht aus Stuttgart rund um das vorerst letzte Zweitliga-Spiel der Kickers gibts am Montag ab 18:30 Uhr im Sport-Journal.

Tore:

1:0 M. Zimmermann (32.)

2:0 S. Terodde (59.)

2:1 T. Schröck (78.)

3:1 S. Terodde (80.)

4:1 D. Ginczek (89.)