150 Gramm Marihuana im Rucksack – 46-Jähriger in Untersuchungshaft

WÜRZBURG. Am frühen Donnerstagmorgen nahmen Polizeibeamte einen Mann fest, der knapp 150 Gramm Marihuana in einem Rucksack mitführte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg erfolgte eine Vorführung beim Ermittlungsrichter. Dieser erließ Haftbefehl und der 46-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Gegen 06:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt einen 46-Jährigen, der sich am Bahnhof in Würzburg aufhielt. Im Rucksack führte er zwei Päckchen mit Marihuana mit sich. Das Rauschgift wurde sichergestellt und dem Mann die vorläufige Festnahme erklärt. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Würzburg.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg beantragte die Vorführung des Beschuldigten beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Würzburg. Dieser erließ am Mittwochnachmittag Haftbefehl und der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.